Sie sind hier: Tipps & Tricks Ubuntu - gnome-shell statt unity

Ubuntu - gnome-shell statt unity

Sie möchten Ubuntu installieren, hätten aber statt dem Standard-Desktop "Unity" lieber "GNOME Shell"?

Alles was dazu benötigt wird ist eine Ubuntu Grundinstallation und mein Meta-Paket "dschaerf-desktop" (in ppa:dschaerf/myubuntu ab Ubuntu 12.04) sowie eine funktionierende Internetverbindung.

Die folgende Anleitung wird Ihnen dabei helfen Ubuntu mit GNOME Shell zu installieren und Sie zu Ihrem eigenen (G)Ubuntu führen. Diese Art der Installation ist nicht für ein System-Upgrade geeignet sonder nur für eine Neu-Installation.

Für Dualboot-Systeme oder bei vorhandenen Partitionen mit Daten oder anderen Betriebssystemen beachten Sie bitte die entsprechenden Anleitungen im Wiki auf ubuntuusers.de "Dualboot" und "Partitionierung" um einen Datenverlust durch versehentliches formatieren/löschen der betreffenden Partitionen zu vermeiden. Eine Haftung bei Datenverlust oder sonstigen Schäden während oder durch die Installation nach dieser Anleitung ist ausgeschlossen.

HINWEIS

Für Fragen und Anregungen nutzen Sie bitten den Forums-Thread auf ubuntuusers.de:

ACHTUNG - LightDM

Die Desktop-Pakete für Precise installieren als Displaymanager LightDM mit unity-greeter, ab Quantal wird GDM installiert. Sollten Sie unter Quantal ebenfalls LightDM mit unity-greeter nutzen wollen, können Sie die beiden Pakete (lightdm und unity-greeter) dem Installationsbefehl hinzufügen und diese zustätzlich installieren. In letzterem Fall wird ein Konfigurationsdialog eingeblendet in dem Sie allerdings auf jeden Fall GDM auswählen sollten, da sonst die Konfiguration von GDM und GNOME Shell fehlschlagen könnte und damit auch die gesamte Installation/Upgrade. Nach erfolgreicher Installation kann der Displaymanager wieder mit dem folgenden Befehl im Terminal geändert werden (es erscheint dann wieder der Auswahldialog):

Inhalt

Was wird installiert

Installiert wird eine Grundinstallation (Befehlszeilen System) mit Hilfe einer Ubuntu Alternate-CD (Precise) bzw. Mini-CD (ab Quantal) und anschließender Einrichtung der Desktopumgebung mittels des Metapaketes dschaerf-desktop (enthält Evolution) oder dschaerf-desktop2 (enthält Thunderbird) aus meinem PPA. Das Metapaket enthält selbst keine Programme sondern nur eine Liste der zu installierenden Pakete aus den Ubuntu-Quellen sowie die nötigen Konfigurationsdateien (enthalten in dschaerf-common). Vom Umfang entsprechen die Pakete dem Metapaket ubuntu-desktop, installieren aber statt unity und unity-2d (nur bis Precise enthalten) die GNOME Shell und einige zusätzliche GNOME-Pakete sowie englische Sprachpakete. Die deutschen Sprachpakete können direkt mit installiert werden indem statt dschaerf-desktop das Paket dschaerf-desktop-de bzw. statt dschaerf-desktop2 das Paket dschaerf-desktop2-de installiert wird.

Vorbereitung und Grundinstallation

Eine deutschsprachige Anleitung für die Vorbereitungen inkl. der Grundinstallation finden Sie im Wiki auf ubuntuusers.de:

Folgen Sie den Anweisung im Wiki bis zur erfolgreichen Grundinstallation.

Desktopumgebung installieren

Sie haben nach der Wiki-Anleitung das Grundsystem erfolgreich installiert und sich das erste mal am System angemeldet - dann führen Sie jetzt die folgenden Befehle nach einander aus:

Nach ausführen dieser Befehle ist Ihr System auf dem aktuellen Stand und Sie können nun damit beginnen die Desktop-Umgebung mit "GNOME Shell" zu installieren.

Als Erstes wird das erforderliche Paket (abhängig von der gewählten Ubuntu-Version) installiert damit anschließend das PPA eingerichtet werden kann:

Nun wird das PPA eingerichtet und die Paketquellen aktualisiert, führen Sie hierzu die folgenden Befehle wieder nacheinander aus:

Nun endlich erfolgt die eigentliche Installation des Desktop-Paketes mit all seinen Abhängigkeiten, dies wird einige Zeit benötigen. Führen Sie einen der nachfolgenden Befehle aus, abhängig vom gewünschten Paketumfang:

Sollten Sie eine andere Sprache als Deutsch wünschen installieren Sie bitte nur dschaerf-desktop bzw. dschaerf-desktop2 (jeweils in englisch) und zusätzlich die gewünschten Sprachpakete: "language-pack-<sprachcode>" und "language-pack-gnome-<sprachcode>". Sie können die gewünschten Sprachpakete natürlich auch nachträglich installieren. Hier ein Beispiel für spanisch:

Nach erfolgreicher Installation wird das System jetzt neu gestartet:

Abschluss der Installation

Nach dem Neustart des Systems können Sie sich sofort mit Ihrem Kennwort anmelden und Ihr neues (G)ubuntu kennenlernen.

Bekannte Probleme

Zur Zeit sind keine Probleme bekannt.

Optische Eindrücke (Ubuntu 12.04 - Precise)

Nach oben